Der allabendliche Gang zum Kühlschrank...

...und was Ihr dagegen tun könnt

Ich habe lange überlegt, ob ich dieses Thema hier anbringen soll, aber es hat sich geradezu aufgedrängt...

Vor kurzem haben ich mit einer Klientin zum Thema "Abnehmen mit Hypnose" zusammengearbeitet, und während des Erstgesprächs sagte sie mir, dass sie Käsebrote über alles liebt und diese ihr liebster Snack seien.

Sie geht (mittlerweile "ging", da wir das Problem für sie innerhalb einer der Sitzungen "abgestellt" haben) abends immer an den Kühlschrank um sich ein schönes und leckeres Käsebrot zu machen. Manchmal nicht nur eins.

Ich dachte zuerst, dass es sich hierbei nur um eine Nebenerscheinung handelte, und dass es noch andere Dinge gab die sie aß, wie Schokolade und Salzgebäck..aber dem war nicht so.

Eine überraschende Antwort auf meine Frage

Sie hatte mit keinen weiteren Nahrungsmitteln ein Problem. Außer bei Käsebrot. Da würde sie schwach und konnte nicht anders.

Da kann man selbst als neutraler Hypnosecoach mal kurz stocken und innehalten, und ich haben dann gelächelt und Sie auch.

In dem Moment wusste ich schon, dass wir dieses Thema problemlos beseitigen werden!

Warum?

Weil Menschen, die über sich selbst bzw. ihre Gewohnheiten lachen können, einen gesunden Abstand dazu bekommen haben der es Ihnen erlaubt das Thema von außen zu betrachten und abzuarbeiten.

Das Objekt der Begierde

Wir haben uns dann weiter darüber unterhalten, und ich fragte etwas detaillierter nach.

Es kam heraus, dass Sie Käse zwar sehr gerne ist, aber die Kombination aus Brot + Käse die verhängnisvolle Kombination für sie ist.

Das war auch neu für mich obwohl es nicht wirklich neu war.

Hört sich konfus an?

Es ist tatsächlich so, dass gewisse Verhaltensweisen in Schichten kommen, und man die Schichten dann separat "abtragen" muss wie wenn man eine Zwiebel Schicht für Schicht pellen würde...(wobei ich mich gerade frage, wer auf die idee kommen würde ein Zwiebel zu pellen, aber naja...lassen wir das...weiter im Text)...

Dadurch beseitigt man viele mentale Blockaden mit Hilfe von Hypnose ziemlich schnell. Hierher rühren dann auch die sogenannten 5-Minuten-"Fixes" von denen beispielsweise auf NLP-Lehrgängen immer gerne erzählt wird. Diese gibt es, aber manchmal braucht man dann doch ein paar Minuten länger.

(Hinweis...nicht nur in eigener Sache: Viele Hypnotiseure, NLPer und sonstige Coaches versprechen Quick Fixes für alle möglichen Themen. Ich habe diese Quick Fixes auch schon gesehen und Klienten dabei geholfen, aber menschliche Probleme sind oftmals nicht wie bei einem Lichtschalter mit einem Klick zu lösen. Sie sind auch meistens nicht so kompliziert, als dass man 150 und mehr Sitzungen braucht wie es analytische Psychothreapeuten gerne machen. Aus der Erfahrung heraus kann ich sagen, dass die meisten Themen zwischen 3 und 6 Sitzungen komplett gelöst sind. Aber das ist nur ein Durchschnittswert und keine Garantie. Manchmal findet man noch eine kleine Zwischenschicht der "Zwiebel" und dann muss man diese eben auch noch auflösen...aber ich drifte etwas an, ich werde zu dem Thema auch noch einen Blogpost schreiben in Zukunft, da mir gerade auffällt, dass dies ein wichtiges Thema ist über das Klienten wie ihr gut informiert sein solltet, damit ihr die richtige Wahl treffen könnt.)

Jedes Mal abends zum Kühlschrank gehen kann nicht die Lösung sein

Dieses Verlangen danach, jeden Abend an den Kühlschrank zu gehen, haben mit Sicherheit einige von euch, denn immerhin scheint der Artikel euch zu interessieren. Und ihr seid nicht die einzigen, dass könnt ihr mir Glauben.

Eines der ersten Themen, dass ich mit Hypnose angepackt habe, war dass meiner Sucht nach Cola. Davon habe ich mehr getrunken, also Helmut Schmidt es zu seinen besten Zeiten gemacht hat. Und dass hat sich an meinen Hüften sehr deutlich gezeigt...ich sah eher aus wie ein Rettungsring mit Beinen und Kopf als ein Mensch.

Deswegen kann ich mich gut in Menschen reinversetzen die nicht mehr ihrem Verlangen nachgehen wollen, sondern endlich Änderung wollen.

Falls das auf euch zutrifft und ihr die Änderung wollt, dann werde ich euch gleich einen coolen Typ geben - der sich zwar einfach anhört, aber verdammt effizient ist. 

Gebt mir noch kurz eine Minute Eurer Zeit und ich sage euch wie wir das Thema mit dem Käsebrot gelöst haben...

Den Film im Kopf ändern

Es ist eine faszinierende Methode die ich angewendet habe um besagter Klientin bei Ihrem Käsebrotproblem zu helfen. Und bis zu einer gewissen Weise kann man diese auch bei sich selbst anwenden.

Stellt euch doch bitte mal kurz vor wie es ist, wenn ihr abends zum Kühlschrank geht und versetzt euch in die Situation...ihr merkt bestimmt wie gewisse Gefühle, Erinnerungen, Gedanken und vielleicht sogar Gerüche in euren Wahrnehmungsbereich geraten obwohl wir gerade nur eine Erinnerung abgerufen haben.

Diese Fähigkeit eures Gehirns nutzen wir in unseren Hypnosesitzungen um bei euch die Änderungen die gewünscht sind durchzuführen. Denn genau diese assoziierten Gefühle welche ihr schon im Bewusstseinszustand den ihr gerade habt, mehr oder weniger gut abrufen könnt, können wir unter Hypnose ändern.

Und zwar können wir diese inneren Bilder und Filme so abändern, dass ihr danach nicht mehr das Verlangen haben werdet zum Kühlschrank zu gehen bzw. noch eine Flasche Cola zu trinken (wie es bei mir damals der Fall war).

Was ihr JETZT tun könnt

Ihr könnt tatsächlich selbst versuchen, diese inneren Bilder zu ändern, evtl. mit einem Freund zusammen, aber man sollte schon ein Grundverständnis von Hypnose und/oder NLP haben, damit es effektiv ist.

Was ihr also direkt tun könnt - und das ist mein Quick Tip für euch - kauft euch eine 1 Liter Karaffe. Kauft euch eine die euch extrem gut gefällt und die ihr schön findet wenn ihr drauf schaut. Füllt sie mit Wasser und stellt sie neben den Kühlschrank. Stellt auch ein saueberes Glas daneben. (Macht euch alles so einfach wie möglich, denn wenn das Verlangen eintritt, wollt ihr nicht erst noch ein Glas suchen müssen).

Jedesmal wenn ihr zum Kühlschrank geht und eurem Verlangen nachkommen wollt, nehmt ihr euch eine kurze Auszeit und schenkt euch ein Glas frisches und leckeres Wasser ein und trinkt es genüsslich aus.

Das sollte in den meisten Fällen helfen. Solltet ihr allerdings merken, dass das immer noch nicht ausreicht, dann schreibt mir (info@siebengebirgs-hypnose.de) oder ruft mich an (0177 - 472 13 20) und wir stimmen ab ob wir beide das Problem zusammen lösen können.

Ich wünsche Dir einen großartigen Tag!